FfgH Hallenmaster 2014

 photo 996086_608988979168039_727205326_n_zpsb5cfc1c4.jpg

Vom 03.01. – 05.01.2014 fand der erste Hallemaster von „Fußballfans gegen Homophobie“ in Bremen statt. Hier erste berichte und Impresionen vom Turnier.

Bericht von Roter Stern Kickers Ahrensburg:

Am letz­ten Wo­chen­en­de reis­te eine De­le­ga­ti­on des RSK zum Fuß­ball­fans gegen Ho­mo­pho­bie Hal­len­mas­ters nach Bre­men. Lei­der lie­ßen es an­der­wei­ti­ge so­zia­le Ver­pflich­tun­gen nicht zu, dass wir schon zu Be­ginn der Ver­an­stal­tung am Frei­tag­abend vor Ort sein konn­ten, son­dern erst am Sams­tag­mor­gen an­reis­ten.
Treff­punkt 8.​00h am Bahn­hof Al­to­na für zu­min­dest drei der im­mer­hin vier Autos.
Nach­dem Mar­ti­nio, Donki und Mar­kus of­fen­sicht­lich erst­mal jeden Aus­gang des Bahn­hofs aus­spä­hen muss­ten, im­mer­hin be­fan­den wir uns mit­ten im neuen Nah­er­ho­lungs­ge­biet für un­ter­for­der­te Po­li­zei­be­am­te, kurz Ge­fah­ren­ge­biet, tauch­ten sie gegen 8:30h vor dem rich­ti­gen Aus­gang auf. Aber gut so, man muss wis­sen wo der Feind lau­ert. La­ge­be­richt: keine Ge­fahr, freie Fahrt zur A7.
Da die Ver­an­stal­ter mit einem pünkt­li­chen Tur­nier­be­ginn um 10h droh­ten, über­nahm Oli die Füh­rungs­po­si­ti­on und be­am­te uns in 45 Mi­nu­ten nach HB. Pas­sen­der­wei­se tra­fen wir mit Lars auch noch Auto Nr. 4 an der letz­ten Ampel vor der Halle. Einem ge­schlos­se­nen Ein­ritt stand also nichts mehr im Wege.
Vor Ort an­ge­kom­men wur­den wir von Tür­kiy­em­spor auf den ak­tu­el­len Stand ge­bracht. Über­ra­schen­der­wei­se wur­den am Abend zuvor immer zwei Teams zu­sam­men­ge­lost. Uns war das Los­glück hold, wie wir im Laufe des Tur­niers fest­stel­len soll­ten. Mit Ultrá Sankt Pauli hat­ten wir so­wohl auf, als auch neben dem Platz wirk­lich coole Part­ner in Crime.
Jetzt erst­mal an­mel­den und die Halle che­cken. Un­se­ren mit­ge­brach­ten Preis konn­ten wir di­rekt an der Tür bei Chris­ti­an, von der Tur­nier­lei­tung ab­lie­fern. Die Suche nach Um­klei­de­ka­bi­nen und der Halle ge­stal­te­te sich aben­teu­er­li­cher. Wie wir wuss­ten, muss­te das Tur­nier noch sehr kurz­fris­tig die Halle wech­seln, was dazu führ­te, dass wir uns in einer sehr über­schau­ba­ren Grund­schul­sport­hal­le wie­der­fan­den. Und diese war schon jetzt, ob­wohl nicht alle Teams da waren, sehr gut ge­füllt… weiter hier

 photo 1002033_241444662699073_420779872_n_zps5965c38c.jpg

Bericht von Türkiyemspor Berlin:

Wieder zurück in Berlin, nach einem wunderbaren Wochenende in Bremen. Zwar konnten wir (Spieler_innen der 3. Herren und der Türkiyem-Frauen) sportlich gemeinsam mit dem Commando Donnerschwee 01 mit einem Punkt nur mäßig überzeugen, dennoch waren die Spiele meist spannend, fair und vorallem in sehr entspannter Atmosphäre ohne Schiedsrichter und unnötigen Leistungsdruck – schließlich ging es für die meisten nicht um den unbedingten Turniersieg, sondern um einen lockeren Kick in angenehmer Atmosphäre. Nichts desto trotz verdienten sich die Roter Stern Kickers 05 gemeinsam mit den Ultras St. Pauli ungeschlagen den ersten Platz – Glückwunsch dazu!
Vielen Dank an die Teilnehmer_innen und vorallem die Organisator_innen (für Turnier, Film, Übernachtung, Verpflegung, Stadionführung im Weserstadion, usw. usf.) für das tolle Wochenende. Ich hoffe wir sehen uns bald wieder, spätestens zum Fußballfans gegen Homophobie Hallenmasters 2015, manche definitiv schon in zwei Wochen beim Anneliese-Oelte-Pokal der Roter Stern Kickers in Ahrensburg!

 photo WP_001826_zps227a9435.jpg

Vielen DANK an Bremen für die Organisation des 1. Hallenmasters von FfgH und an alle wie ihr da wart. Das war ein spitzen Auftakt mit einem klasse Teilnahmefeld, in sehr netter Atmosphäre. Uns hat es in jedem Fall mega viele Spaß gemacht. Ganz besondere Grüße gehen noch mal an unsere Freunde_innen von den White Angels aus Zagreb. Wir hoffen euch hat es auch gefallen und wir sehen uns alle beim nächsten Hallenmaster 2015, wir nehmen auch jetzt schon gerne Bewerbungen für den nächsten Austragungsort entegegen.